· 

Herzding - oder wenn jemand seinem Herzen folgt.

WAS treibt Menschen an, die ihr Herzding tun? Ich denke es ist eine unsagbar starke Motivation, welche aus dem Herzen kommt. Es ist eine Schöpfung aus dem Inneren, welche nicht anders kann als ins Aussen zu dringen. Oftmals sind gerade diese Projekte, welche mit absoluter Leidenschaft kreiert werden, oft nicht gewinnbringend. Noch nicht. Doch sie werden mit so viel Herz gemacht, dass der Erfolg eine logische Konsequenz sein kann. Doch was viel wichtiger ist, als der Erfolg, ist die Tatsache, dass diese Menschen ihrer Freude folgen. Aus sich selber schöpfen dürfen und das ist absolut wohl etwas vom Wertvollsten, was wir tun können.

 

So ein Herzprojekt - ist Jester's Quest. Der Initiant ist Marco Mazotti - Musiker aus Leidenschaft. Der Protagonist Jester macht sich auf die Reise. Wohin? Zu sich. Durch das Leben. Mit all seinen Höhen und Tiefen. Eine Geschichte in 12 Kapiteln, jedes Kapitel ein Song. Es lohnt sich auf alle Fälle reinzuschauen und zu hören. Das ganze ist eine musikalische und bildreiche Explosion, welche einem berührt. Es war für mich klar, als Marco mich fragte, ob ich Lust habe, etwas zu Kapitel 4 (The Storm) zu schreiben, dass ich mitmache. Weil es darum geht, seinem Herzding zu folgen. Es zu tun. Ich liebe es, wenn Menschen ihr Ding tun. Und das Beste in sich rauslassen. Marco ist so jemand.

 

Mehr Infos zu Marco Mazotti und Jester's Quest findet ihr unter www.jesters-quest.com

Und ich finde es unglaublich wichtig, sich zu zeigen. Gefühle zu leben. Den das macht Leben aus. Diese Botschaft  habe ich für mich persönlich im Song "The Storm" gefunden (hier geht es direkt zum Song). 

Text und Bild zu "The Storm" Chapter 4 - Jester's Quest.

Da sind diese Tage. Plötzlich und ganz intensiv, nimmst du diesen Schmerz in dir wahr. Er berührt dich ganz tief. Ähnlich einer Explosion.

Er zerreisst dich. In deinen Augen füllt sich langsam dieser See voll Tränen. Emotionen. Du hast genau zwei Möglichkeiten. Du läufst davon.

Wie schon so oft in deinem Leben. Oder, du stellst dich ihnen. Endlich. Du spürst hinein. Du springst hinein. In jeder Faser deines Körpers nimmst du sie wahr. Es ist, als ob eine wahnsinnig starke Macht an jeder deiner Faser zieht. Zieht und nochmals zieht. Dein Herz schmerzt.

Die Verzweiflung nimmt unendlich viel Raum in dir ein.  Doch irgendwo ganz leise und schwach, nimmst du diese Zuversicht wahr. Du hast das absolute Bedürfnis dich hinzustellen, auszuhalten und zu spüren. 

 

Steckt nicht genau in diesem Schmerz die grösste Möglichkeit, endlich bei dir zu sein? Viele tausend Explosionen gehen in dir hoch. Doch anstatt das du an jeder zerbrichst, baut sich in dir eine enorme Kraft auf. Diese Kraft wird mächtiger und füllt sich mit Energie. Wie ein Gewitter entladet sich alles.

Schmerz, Zweifel, Trauer, Wut und Zorn. Es knallt!

 

Doch plötzlich ist alles still.  

Zuversicht kehrt ein. Was ist passiert?

Du lernst anzunehmen. Du lebst. Leben heisst Emotionen aushalten. In sie hinein fühlen und sie spüren, unendlich tief in uns.

Etwas Wunderbares passiert. Wir sind in absoluter Verbindung mit uns und unserem Herzen. Der Verstand schaltet sich hier schon lange aus. Das sind wir. Das bin ich.

 

Bist du an diesem Punkt, erschaffe etwas. Lass dich von deinem Herzen führen. Zu deiner eigenen Schöpfung. Das ist wohl das absolut wertvollste was es gibt.

Du bist angekommen bei dir. Im Innen. Ab hier, brauchst du das Aussen nicht mehr um zu existieren. DU BIST.

 

Ich kenne diesen Schmerz in meinem Leben.
Er ist Teil von mir. Doch ich fülle ihn mit Kreativität - ich fülle ihn mit Leben. Leidenschaft und Liebe.

Und ich mache ihn so zu einem unendlich wertvollen Teil von mir.  Atmen. Leben. Sein 

Ich will euch mit dem Text und dem vorgestellten Projekt ermutigen, es lohnt sich so - das Beste in sich rauszulassen. Zu spüren. Zu leben und in Verbindung mit sich und seinem Herz sein. Das ist wahres Leben und es belohnt einem dafür unendlich.  

Herzgruss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0