· 

Wie stark hast du dich im Bewusstsein - oder die Frage über das Selbstbewusstsein.

Eine meiner Kundinnen hat letzten Monat ihre "Herzrevolution" abgeschlossen. Ja, ihr Herz revolutioniert - d.h. sie war bereits vor unserer Zusammenarbeit mit ihrem Herz an einem ganz wundervollen Projekt dran, doch ihr momentaner Job holte sie ständig in die Vernunft zurück und kostete sie zeitweise soviel Energie, dass sie abends ihre ICH-Zeit dafür einsetzen durfte, sich vom Job zu erholen. Bereits am Anfang unserer ersten Session war für sie klar, das will ich nicht mehr. Sie hat sich dazu entschieden, ihren Job auf den Sommer 2018 zu kündigen und die Herzrevolution zu nützen, um sich auf ihr Herzprojekt und die bestehenden Hürden zu konzentrieren. 

 

Als wir letzthin unser "Abschlussgespräch" führten, spiegelte sie mir etwas wunderschönes. Sie habe durch die Herzrevolution mehr Selbstbewusstsein erlangt. Das hat mich sehr berührt. Berührt jedoch nicht deshalb, weil ich mir das zuschreibe und meiner Arbeit. Sondern der Tatsache, dass sich Selbstbewusstsein auch aufbauen lässt, wenn wir uns einfach ganz bewusst mit mit uns auseinandersetzen. Durch die regelmässigen Treffen waren diese "Zeitfenster" da und von Gespräch zu Gespräch durfte meine Kundin wachsen. Die Arbeit hat sie getan.

Die Veränderung ist bei ihr passiert. Sie hat das Besprochene aus den einzelnen Sessions in ihren Alltag mitgenommen. Da war sie alleine unterwegs. Es war wunderschön zu beobachten, dass sie an sich selber so wachsen durfte. Meine Aufgabe war einzig, sie zwischendurch zu bestärken und die Visualisierungen mit den Hearty Heroes dienten ihr zur Reflexion. 

 

Wie es konkret mit ihrem Job weitergeht, steht aktuell noch in den Sternen. Doch nur der bewusste Entscheid gegen die jetzige Tätigkeit hat bereits Früchte getragen. Aus meiner Sicht die aller wichtigsten. Ich bin überzeugt, sie ist BEWUSST BEI SICH SELBST = Selbstbewusst. Sie achtet mehr auf sich selber und geht viel bewusster mit der Zeit für sich selber um. Sie hört auf sich und nimmt sich und ihre Bedürfnisse ernst. 

 

Was ist also, wenn wir einzig Unterstützung brauchen, zwischendurch verbindliche Termine zu vereinbaren die uns dabei behilflich sind, dass wir uns mal nur eine Stunde mit uns selbst auseinandersetzen. Der Partner und die Kinder, der Job, der Haushalt und alles andere, was uns noch so sehr beschäftigt, darf draussen bleiben. Es gibt nur uns. 

 

Also habe ich nun die grosse Frage an euch.

Wie selbstbewusst schätzt ihr euch ein?

 

Auch ich habe für mich gemerkt, dass auch mein Selbstbewusstsein gewachsen ist. Nicht durch ein bestimmtes Programm, einen Coach oder sonst eine Hilfe von aussen, sondern dabei, dass ich gelernt habe, Zeit mit mir selbst zu verbringen. In dieser Zeit - in der so geliebten Ich-Zeit geht es in der Regel nur um mich. Wie ich diese ICH-Zeit gestalte ist nicht mal so massgebend. Allerdings ist es wichtig für mich, mich in dieser Zeit zu spüren. Anzunehmen. Und bei mir zu sein. Auch, wenn es Tage sind, die schwieriger sind. Dann nehme ich das wiederum bewusst wahr und ganz wichtig, ich akzeptiere es - wie es grad ist.

 

Das JETZT ist für mich zum wichtigsten Zeitpunkt geworden.

 


Verbringen wir nämlich Zeit mit uns allein, haben wir Zeit wiederum bewusst auf uns zu achten. WIE?

  • Achte während 30 Minuten mal ganz bewusst auf deine Gedanken? Und sei dabei ganz wählerisch, welche Gedanken gefallen dir und welche willst du ziehen lassen? Bis wir einem Gedanken eine Bedeutung geben, ist es nur ein Gedanke. Wir selber dürfen entscheiden, wer wir sind und vor allem was wir denken wollen. 
  • Atme bewusst ein und aus. Verfolge deine Gedanken weiter. Welche erfüllen dich mit Freude und welche nähren nur deinen Verstand? 
  • Nochmals ein und ausatmen. Stell dir mal die Frage, was würde ich jetzt am allerliebsten tun? Lass verrückten Ideen Platz. Fühle nach was das mit dir macht und schreibe dir die Ideen, welche sich mit Freude verbinden auf. 
  • Wenn du das nächste Mal eine Ich-Zeit hast, nimm eine von den Ideen und fülle deine Ich-Zeit damit. 

Das kann eine Inspiration sein, wie du wieder mehr zu dir und deinen Wünschen findest. Folgen wir nämlich unserer Freude, bin ich überzeugt, dass wir bewusst mit uns umgehen und daraus auch unser Selbstbewusstsein wächst. 

 

Ich danke meiner Kundin von Herzen für diese wundervolle Erkenntnis. Was löst diese Erkenntnis bei dir aus? 

 

Noch was. 

Denke daran, Selbstbewusstsein erreichen wir nicht allein durch einen perfekten Body oder ein perfektes Aussehen. Selbstbewusstsein wächst im Innern und strahlt irgendwann nach Aussen. Und dieses Selbstbewusstsein erreichen wir durch einen bewussten und liebevollen Umgang mit uns selbst. Was gibt es wertvolleres als Zeit mit sich selbst zu verbringen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Helene Christen (Dienstag, 14 November 2017 22:51)

    Lieben Dank - Sandra
    Durch Deinen Text wurde mir bewusst, dass ich mir seit einiger Zeit nicht sehr nahe bin.
    Das änderte sich jetzt bereits beim Lesen. Ich fühle mich mir etwas näher. Die ICH Zeit werde ich nun wieder regelmässig pflegen.
    Lieben Dank!

  • #2

    Rachel (Mittwoch, 15 November 2017 10:59)

    Ich liebe deine HeartyHeroes & deinen Mut zu dir zu stehen & dich zu zeigen liebe Sandra.
    I will follow you� zwar langsam aber bewusst �
    Danke ��

  • #3

    Ingrid Klausner (Donnerstag, 16 November 2017 18:49)

    Ich verfolge erst seit ca. 1 Woche deine Beiträge und ich war von Anfang an, begeistert. Sie sind sooooo süß und jedesmal wieder habe ich das Gefühl, das Herz geht um ein Stück mehr auf.
    Danke für die Freude die du mir damit schenkst.