· 

Ich will euch ein Zauberwort vorstellen? Akzeptanz.

 

Ich gehe davon aus, dass viele von euch diese Gefühle kennen. Zu viel im Kopf. Schlecht gelaunt, gestresst, unruhig, genervt, traurig, müde und demotiviert. Diese Form der Gefühle versuchen wir jeweils sehr schnell los zu werden. Wir versuchen sie sprichwörtlich zu bekämpfen. Doch wohin führt Kampf? Ist ein solcher Kampf nicht jedes Mal am Ende nur gegen uns selbst gerichtet? 

Zauberwort AKZEPTANZ. 

 

Wie oft regen wir uns über Situationen, Menschen, Vorfälle und Geschehnisse auf, welche absolut nicht in unserem Einflussbereich liegen. Neid, Bewertung, Angst, Hilflosigkeit. Ein weitere Kampf gegen uns selbst. 

 

Zauberwort AKZEPTANZ. 

 

In der heutigen Welt haben negative Emotionen (fast) keinen Platz. Die Welt, wir wollen reine Schönheit. Alle sozialen Medien schreien förmlich danach, sich so zu zeigen, wie wir es erwarten. An Sonnenplätzen, an weissen Stränden, auf Reisen, in fröhlichen Familien, Beziehungen, unter Freunden und vor allem eins erfolgreich. 

 

Zauberwort AKZEPTANZ.  

 

Akzeptanz hilft mir täglich. Meine Gefühle und Emotionen anzunehmen. Sind es schöne Gefühle, lasse ich mich darin treiben, koste sie aus, geniesse sie in vollen Zügen und bade darin. 

 

Und was ist mit den negativen Gefühlen. Annehmen und akzeptieren. Sie zulassen. Das tönt so einfach, fast banal, wirkt jedoch Wunder. Weil ich in der Vergangenheit gemerkt habe, dass ich gerade aus diesen Phasen wachse, viel mitnehmen kann und viel lerne. Über mich selbst und meine Gefühle.

 

Deshalb ist die Akzeptanz für mich ein absolutes Zauberwort - noch mehr. Ein ZAUBERTUN. 

 

Versucht es aus!

 

Und erzählt mir von euren Erfahrungen. 

 

Herzliche Grüsse.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0